Die CDU-Fraktion im Ortsbeirat Ehlhalten stellt sich neu auf. In Ihrer außerordentlichen Sitzung am 1. Juni wählte sie für die nächsten zweieinhalb Jahre einstimmig Günter Jass zu ihrem Sprecher und Johannes Racky zu seinem Stellvertreter. Die Wahl wurde nötig, weil Martina Smolorz zur Ortsvorsteherin gewählt wurde und damit nicht mehr die CDU-Fraktion führen kann.

Die aktuelle CDU-Fraktion im Ortsbeirat besteht nun außer Joachim Racky aus drei neuen Ortsbeiratsmitgliedern, die bislang noch kein politisches Mandat in Ehlhalten oder der Stadt Eppstein hatten. Als ehemaliger Betriebsrat und Mitglied der CDA, der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft, hat Günter Jass aber schon Erfahrung in der politischen Gremienarbeit gesammelt.
In seiner kurzen Antrittsrede freute sich Günter Jass über das Vertrauen und dankte seiner langjährigen Vorgängerin Martina Smolorz. Er wohnt nun genau zehn Jahre in Ehlhalten und fühlt sich dort wohl. Er lobte die Ruhe und den Zusammenhalt der Dorfgemeinschaft, die er in Frankfurt, wo er zuvor lebte, vermisst hat. Er möchte sich engagieren und ist seit 2019 Mitglieder-Beauftragter der CDU Ehlhalten.
Als Neuling im Ortsbeirat zeigte sich Jass darüber erleichtert, dass ihn Menschen mit langjähriger Erfahrung unterstützen werden. Namentlich nannte er außer Martina Smolorz auch Stadtrat Berthold Gruber und Christof Müller. Dieser hat zwar sein Ortsbeiratsmandat niedergelegt, hat aber in seiner Funktion als Stadtverordneter weiterhin im Ortsbeirat Rederecht. Müller erklärt: "Ich arbeite weiterhin gerne mit, muss aber keine Posten anhäufen. Ich bin froh, wenn wir die Arbeit auf viele Schultern verteilen können."

Zum stellvertretenden Sprecher der CDU-Fraktion im Ortsbeirat wurde auf Vorschlag von Günter Jass der 29-jähjrige Johannes Racky gewählt. Er ist ein Ehlhaltener Urgestein und arbeitet im Wasserwerk der Stadt Eppstein. Er hat eine Ausbildung im Bereich Lebensmittel- und Versorgungstechnik absolviert und ist seitens der CDU der Experte für die Wasserversorgung.

Der dritte Neuling in der CDU-Ortsbeiratsfraktion ist Tobias Mager. Er studiert Bauingenieurwesen und kann sich verschiedene Tätigkeiten vorstellen. Sein Fachgebiet sind die Stadtentwicklung und die Digitalisierung. Damit hat sich die CDU-Fraktion bedeutend verjüngt. Auch Tobias Mager wird sofort Verantwortung übernehmen. Nachdem SPD und FWG auf einen stellvertretenden Ortsvorsteher verzichtet haben, ist er nun alleiniger Stellvertreter von Martina Smolorz. In dieser Funktion wird er künftig die "Liste der offenen Punkte" führen und das Controlling übernehmen, welche Angelegenheiten, die im Ortsbeirat behandelt werden, erledigt und welche noch im Geschäftsgang sind. Von dieser Arbeit profitieren alle Fraktionen im Ortsbeirat.

Der Ortsbeirat ist ideal, sich in die Materie einzuarbeiten und politische Erfahrungen zu sammeln. Ehlhalten hat eine gute Mischung aus Leuten, die neue Ideen einbringen, und erfahrenen, die ihnen zur Seite stehen. Damit ist die CDU Ehlhalten für die kommenden Jahre gut gerüstet.


[Christof Müller, CDU Ehlhalten][04.06.2021]